Rechte und Pflichten

Aufgrund einiger Nachfragen von Bogensport Interressierten einige Worte zu den Rechten und Pflichten eines Mitglieds im BSV Werste:

 

Jedes Volljährige Mitglied kann in den Sommermonaten (April-Oktober)


den Bogenschiessstand täglich von morgens bis abends benutzen.


Auf eigenes Risiko.Jeder ist für seinen Pfeil verantwortlich

(Haftpflichtvers.).



 

Jedes Mitglied hat das Recht, an Veranstaltungen des BSV Werste teil

zunehmen.Trainingsabende im Schützenhaus gehören dazu, wo man mit dem Luftgewehr oder Luftpistole schiessen kann. Die Teilnahmne am Frühschoppenschiessen und an der Vereinsmeisterschaft der Schützen ist auch dabei. Ausgenommen ist das Königsschiessen.

 

Es wird von niemanden verlangt, beim Schützenfest eine Uniform zutragen.

Das gilt auch für die Sportschützen!

 

So das sind die Rechte. Jetzt die Pflichten.


Die Hauptpflicht ist Spass zuhaben.

2 Monate im Jahr, ist die Bogenabteilung für den Thekendienst im Schützenhaus zuständig.Das heisst an den Trainingsabenden der Schützen, und bei der Monatsversammlung sowie am drauf folgendem Sonntag beim Frühschoppen schiessen.

Sonst gibt es keine festen Arbeitstermine. Alles andere sind freiwillige Arbeiten.